Erweiterte Suche
Startseite / Schnellsuche
Aktuelles
Projektziel
Erschließung
Projektmitarbeiter
Veröffentlichungen
Hilfetexte
Weitere Ländergruppen
Impressum
Datenschutzerklärung

Projektpartner:

Bayerische Staatsbibliothek München

 

gefördert durch

Union der deutschen Akademien des Wissenschaften


Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz


Deutsche Forschungsgemeinschaft

RIdIM-Balken

RIdIM Einzeltrefferanzeige


Objektnummer00009701
RIdIM-SigelMstag - 136
KünstlerAnonymus
KünstlerzuordnungWerkstatt
TitelDie Anbetung der Hirten
EntstehungslandNiederlande & Belgien
Datierung1501/1550
GattungMalerei
UntergattungTafelmalerei
ArtÖlmalerei
SachbegriffGemälde
FarbmaterialÖl
WerkzeugPinsel
Technikgemalt
TrägermaterialHolz
Höhe x Breite76 x 67 cm
StandortMünchen
InstitutionBayerische Staatsgemäldesammlungen
AbteilungAlte Pinakothek
Inventarnummer / Signatur618
Alte Inventarnummer6667
Ikonographie (RIdIM-Schlagwort)Anbetung des Christuskindes & Musikinstrument
ICONCLASS-Notation73 B 2
48 C 73
MusikinstrumentWeidenpfeife / Blockflöte
ErfasserHoll 1980 & Götz 2002/2003 (RIdIM)
KommentarIn einem palastartigen Ruineninnenraum zeigt die im Zentrum sitzende Maria das Christuskind den Hirten, die vor ihm knien, bzw. stehend die Referenz erweisten. Hinter Maria rechts stehen ein Mann und eine Frau, die Frau hält eine Weidenpfeife oder Blockflöte in der Hand (5 Grifflöcher sichtbar). Im Hintergrund blickt man auf eine hügelige Landschaft mit einem Dorf. Über der Szene schweben drei Putti mit einem Spruchband.
Aufnahmenummer35/124 (Pl.Nr.)
DateinameMstag-136.jpg


München, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Alte Pinakothek, 618